Kuba Stammtisch 27. Februar

15. Februar 2015

Am 27. Februar fängt der Kuba Stammtisch bereits um 18:30 an – wie immer im Kasperkeller in Linz.

Wir starten mit dem Film “Die Kraft der Schwachen” von Thobias Kriele.

anschliessend ist der ÖKG Vorsitzende, Mike Wögerer, zu Gast. Wir diskutieren mit Ihm die Vorhaben der ÖKG für dieses Jahr und was wir aus Linz einbringen können/wollen.


Silvio Rodriguez: Konzert für die Cuban Five in Havanna

30. Dezember 2014

Silvio Rodriguez: hommage an die Cuban Five:


Die nächsten Kuba Stammtische 2015 in Linz

30. Dezember 2014
  • Freitag, 30. Jänner 2015: Linz, 19:00 Uhr, Kasperkeller: Kuba-Stammtisch

  • Freitag, 27. Februar 2015: Linz, 19:00 Uhr, Kasperkeller: Kuba-Stammtisch: mit Mike Wögerer, Vorsitzender der ÖKG

  • Freitag, 27. März 2015: Linz, 19:00 Uhr, Kasperkeller: Kuba-Stammtisch: mit Juan Carlos Marsàn, Botschafter der Republik Kuba in Wien

  • Freitag, 17. April 2015: Linz, 19:00 Uhr, Kasperkeller: Kuba-Stammtisch

  • 20. April bis 15. Mai 2015: Kuba Reise zu Romerias de Mayo

  • Freitag, 29. Mai 2015: Linz, 19:00 Uhr, Kasperkeller: Kuba-Stammtisch


Inerview mit Stefan Krenn

28. Dezember 2014

in der Sendung “Willys Würschtlstand” vom September 2014


13. Dezember: Stadtwerkstatt Linz: Sigi Maron & Rocksteady All Starts

24. November 2014

CD Präsentation DYNAMIT & EDELSCHROTT

Vorprogramm: Free Willy


31. Oktober: Hallo Welt statt hello ween

26. Oktober 2014

Ab 19:00 Uhr gehts am Freitag, 31. Oktober im Central Linz, Landstrasse 36 rund.

Offene Bühne, Free Willy, red Bul! wärmen auf für:

POP:sch

und der Überleitung zur

Noche Cubana mit OYE Como va!

Mit dabei: der Botschafter der Republik Kuba in Wien, Juan Carlos Marsán!

Nähere Infos aus: www.kv-willy.at

 


Aktualisierung der kubanischen Wirtschaft und Gesellschaft: langsam aber stetig

28. September 2014

In einer jüngst veröffentlichten Studie der Universität Pittsburgh hat der Ökonom Carmela Mesa-Lago den aktuellen Stand der Aktualisierung des Wirtschatfs- und Gesellschaftslebens analysiert. In der detaillierten Arbeit hat er den einerseits langsamen, andererseits aber auch konsequenten Prozess der Aktualisierung untersucht. Der Originaltitel “Institutional Changes of Cuba’s Economic-Social Reforms: State and Market Roles, Progress, Hurdles, Comparisons, Monitoring and Effects” weist schon auf die Differenziertheit des Vorhabens hin, das immer in enger Diskussion mit der Bevölkerung stattfindet. So hat etwa die erste Phase der Umwandlung von Staatsbeschäftigung in selbständiger Beschäftigung länger gedauert als urprünglich geplant – der Prozess dauert noch immer an – weil das Tempo der Gestaltung von Alternativen komplizierter ist als erwartet.

zur Broschüre – in englischer Sprache


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.